Schlagwörter

, , , , ,


Hasta siempre Tomás! – Tomás Borge Martínez ist tot

Tomás Borge war die Symbolfigur im Widerstand gegen die jahrzehntelange Diktatur in Nicaragua.

Am Vorabend des 1. Mai 2012 ist Tomás Borge Martínez, letzter lebender Mitbegründer der Sandinistischen Befreiungsfront von Nicaragua, Revolutionär und Kämpfer für Gerechtigkeit, im Alter von 82 Jahren in Managua gestorben.

Tomás Borge war neben Daniel Ortega eine der Symbolfiguren, die den Widerstand gegen die jahrzehntelange Diktatur in Nicaragua anführte.

Nach dem Sturz der Somoza Diktatur 1979 war Borge Innenminister des Landes, sein Konzept als Minister war es, keine Rache an den verfeindeten Somozisten zu nehmen. Er wurde als Gegner der Somoza Diktatur inhaftiert und gefoltert. Nachdem er Innenminister von Nicaragua war, vergab er seinen Folterern.

Auslandsbesuche brachten Borge im Jahr 1985 auch nach München, wo er bei einer Veranstaltung derSolidaritätsbewegung unter maßgeblicher Mitarbeit des Ökumenischen Büros unter Immanuel Zerger von Hunderten Besuchern begeistert empfangen wurde. Nach dem Verlust der Regierungsmehrheit im Jahr 1990 war es mit das Verdienst von Borge, dass der Regierungswechsel von Daniel Ortega zu Violetta Chamorro in geordneten Bahnen verlief. Borge war bis zu seinem Tod in der Führungsspitze der FSLN, zuletzt auch als Botschafter Nicaraguas in Peru tätig.

Das Nicaraguaportal und seine Mitarbeiter werden Tomás Borge immer ein ehrendes Gedenken bewahren!

Dr. Horst Engler Hamm, Konsul von Nicaragua

Dr. Danica Krunic, Mitherausgeberin des Nicaraguaportals

http://www.nicaraguaportal.de/politik-und-wirtschaft/tomas-borge-martinez-ist-tot.html

Advertisements